ELBA Brückenschlag

Internationler Bund

Der Brückenschlag ist einer der ELBA-Bausteine und wird seinem Namen in zweifacher Hinsicht gerecht. Das Gebäude hat durch seine Lage gleich an der Moritzbrücke und seine auffällige äußere Gestaltung eine verbindende Funktion zwischen dem Gesamtprojekt ELBA auf der einen Wupperseite und dem Arrenberg auf der anderen. Der zweite Brückenschlag findet hinter der mit Graffiti gestalteten Fassade statt: Dort hat sich der Internationale Bund (IB) auf ca. 3.500 Quadratmetern Fläche eingerichtet. Ebenfalls beherbergt das Gebäude individuelle Büros in einer Bürogemeinschaft.

Der IB arbeitet als einer der größten deutschen Anbieter für Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit nach dem Motto „Betreuen. Bilden. Brücken bauen.“ Der Brückenschlag greift diesen Grundgedanken auf und ist seit 2012 Standort der IB-Aktivitäten in Wuppertal und Umgebung. Seine hohen, lichtdurchfluteten Räume, die modulare Konzeption und die ruhigen Innenhöfe sowie Wupper- und Dachterrassen machen den Brückenschlag zum idealen Ort der Fortbildung und Begegnung.

Getreu seinem Motto leistet der Internationale Bund einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben in Wuppertal. Mit einem aktiven Stadtteilservice, einem Sprachinstitut und dem Jugendmigrationsdienst sowie verschiedenen Berufsvorbereitungs- und Qualifizierungsangeboten baut der IB Brücken innerhalb der Gesellschaft.

Der Brückenschlag ist damit beispielhaft für unsere Philosophie, ein Gebäude im Kontext seiner Umgebung und in Anlehnung an die spätere Nutzung zu entwickeln.

Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail Background Thumbnail