Close

Bewahren... Entwickeln... Erneuern

Produkt-, Projektentwicklung & Revitalisierung

News

Das Licht geht an!

Mit seinen Lichtinstallationen hat uns Gregor Eisenmann schon immer begeistert. Viele Wuppertaler betrachten den Künstler mit seinen außergewöhnlichen Werken sowie Ton- und Lichtinstallationen als herausragendes Beispiel von junger Kunst im Bergischen Land. Nicht nur unser Design betreut Gregor, er sorgt auch dafür, dass unser neuer Hauptbahnhof nachts auch mal anders aussehen kann und in vielen Farben und Formen leuchtet.

Zur Hauptbahnhoferöffnung gab es diese tollen Impressionen - Martin Bang vom Wuppertal Marketing hat sich zusammen mit Jule und Thilo schon einmal ein Bild gemacht: Gregor - Deine Arbeit rockt!

Ach du dickes Ei!

Gemeinsam mit Projektpartnern im Bergischen Land beschäftigen wir uns auch mit Produkten rund um Nachhaltigkeit und Zukunft für Mobilität in Städten. Allen voran im Wuppertaler Arrenberg steht Jörg Heynkes seit Jahren an der Spitze, wenn es um elektrische Mobilität und regenerative Energiekonzepte geht.

Bei einem Besuch an der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg haben uns der Direktor der Schule Lutz Wendel und der Elektromobilitäts-Projektleiter Peter Schürhoff das ”E-Ei" präsentiert. "Elektrische Mobilität wird in der Zukunft einen Teil der jetzigen, von Verbrennungsmotoren angetriebenen Fahrzeuge ersetzten. Mit unserem Konzept wollen wir dazu beigetragen, dass vor allem junge Menschen grundlegend umweltfreundlichere Konzepte mitentwickeln. Durch Fahrzeuge wie das E-Ei werden die Emissionen nicht von der Straße ins Kraftwerk verlagert - denn es bewegt sich auf Grund seines geringen Gewichts und des geringen Widerstandes mit wenig Energie. Und diese wird regenerativ erzeugt. E-Ei Modelle und auch die großen E-Eier sollen als Experimentierträger dienen", schwärmt Peter Schürhoff von seinen aus Segelflugzeug-Altteilen gebauten und konzipierten Elektroflitzern. Gemeinsam mit viel Engagement verfolgt die Schule in inner- und außerschulischen Projektgruppen das Ziel, Wuppertaler Entwicklungspotential über die Grenzen unserer Region bekannt zu machen.

Wir finden: weiter so. Wir kommen gerne zur nächsten Probefahrt vorbei.
Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg!

Lebens(t)raum – individuelle Eigentumswohnungen

Am Hesselnberg 62-64 verschmelzen alte und neue Architektur zu einem einzigartigen Mix, der die Schönheit der alten Fassade noch mehr zur Geltung bringt. Dahinter entstehen 13 Eigentumswohnungen, die keine Wünsche offen lassen. Freigelegtes Mauerwerk, Fußbodenheizungen und ebenerdige Duschen gehören zu dem Mix aus moderner Architektur und hochwertiger Ausstattung, der das Objekt auszeichnet. Zu jeder Wohneinheit gehört ein Balkon, zu einigen zusätzlich noch eine großzügig bemessenen Gartenparzellen auf dem Grundstück. Parkplätze können in der hauseigenen Tiefgarage erworben werden.

Das Objekt schreitet voran, die ersten Wohnungen werden im 2. Quartal des Jahres bezugsfertig sein. Die Gerüste sind schon weg und die letzte Fassadengestaltung geht voran, sobald das Wetter entsprechend mitspielt.

Habt Ihr Interesse am Erwerb von Eigentum oder an einer Anmietung vom Kapitalanleger? Meldet Euch doch unter kaufen@kuepperbros.com oder unter mieten@kuepperbros.com.

Herzlich Willkommen

auf der Website der Firmengruppe Küpper.

Wir treiben Innovationen durch kreative Produkt- und Projektentwicklung voran – und das seit 1877. Als generationsübergreifendes Unternehmen bewegen wir uns im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Einen Ort und ein Gebäude muss man in seiner Gesamtheit erfassen und verstehen, um ein Konzept entwickeln zu können, das zu ihm passt. Genau das tun wir im Bereich der Produkt- und Projektentwicklung.

Über allen Überlegungen stehen der Mensch und die Frage nach seinen individuellen Bedürfnissen – ob bei der Entwicklung luxuriöser Stadt-Lofts oder eines Wohnkonzepts für Menschen mit Behinderung. Die Potenziale eines Gebäudes werden von uns identifiziert und genutzt. In unseren zahlreichen Projekten wagen wir den Spagat zwischen Tradition und Innovation und entwickeln neue Nutzungskonzepte in alter Bausubstanz – getreu unserem Motto: „Bewahren. Entwickeln. Erneuern.“

Newsletter

Unsere Neuigkeiten monatlich per Mail: